Elektrolytisches Verzinken
Prozesse  |  Zink  |   Zink-Eisen  |   Kathodisch Tauchlackieren  |  Protecto C

Home


Das elektrolytische Verzinken wird hauptsächlich als Schutz von Stahl vor Korrosion verwendet: als nicht edles Metall dient Zink zum Schutz der Stahlteile. Darüber hinaus kann LGTB Zink in verschiedenen Verfahren galvanotechnisch aufgetragen werden: sowohl in Tauchbädern als auch in Trommeln. Mit Zink entscheiden Sie sich für einen relativ preiswerten Oberflächenschutz.

Passivierungsmethoden
Wenn Zinkschichten der Atmosphäre ausgesetzt werden, werden sie matt. Mit geeigneten Passivierungsmethoden erhält Zink lange seinen Glanz und seine dekorative Ausstrahlung.

Alle möglichen Schichtdicken
Meistens verzinken wir elektrolytisch in Schichtdicken von 5 µm (trocken, im Haus) bis 25 µm (korrosive Umgebungsbedingungen, außer Haus). Größere Schichtdicken sind technisch perfekt möglich, aber meistens wirtschaftlich nicht vertretbar.





Neben den klassischen Bearbeitungen hat LGTB auch Lösungen, die der Altauto-Richtlinie entsprechen (Cr6+ frei). Für Anwendungen unter Thermo-Schock hat LGTB außerdem einen angepassten Prozess entwickelt, der einen ausgezeichneten Korrosionsschutz mit Umweltfreundlichkeit kombiniert. Diese Behandlung ist sowohl auf Gestell als auch in der Trommelbearbeitung möglich.

Anwendungen
  • Automobil: Erhöhung des Korrosionswiderstands und Verbessern des Aussehens verschiedener Teile
  • Bauwesen: Erhöhung des Korrosionswiderstands und als Grundierung für Pulverspritzlackierung
  • Innenräume: optische Aufwertung


LGTB nv - Albertkanaalstraat 139 - 3511 Hasselt - Tel.: +32 11 850 400 - Fax: +32 11 850 409 - verkoop(at)lgtb.be
0428 346 159 und RPR Hasselt